AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Bei allen Verkäufen gelten die nachfolgenden AGB, sofern nicht individuelle Absprachen getroffen werden. Entgegenstehenden AGB des Käufers wird ausdrücklich widersprochen.

2. Ein Kaufvertrag 
kommt zustande, wenn ich Ihre Anfrage durch eine Auftragsbestätigung inkl. Zahlungsaufforderung per Mail bestätige.

3. Die Bezahlung erfolgt immer per Vorauskasse auf mein per PayPal oder auf mein Bankkonto. Sobald das Geld auf meinem Bankkonto eingegangen ist, wird die Ware innerhalb von 2-3 Werktagen versandt.

4. Die Lieferung erfolgt innerhalb von Deutschland als unversicherte Büchersendung auf Risiko des Käufers. Die zusätzliche Bestellung eines versicherten Versands durch ein versichertes Paket ist gegen Aufpreis möglich. Die Lieferzeit beträgt in der Regel 2-5 Tage.

5. Alle Preise beinhalten die Mehrwertsteuer. Auf der Rechnung ist die Mehrwertsteuer ausgewiesen. Hinzu kommen die Versandkosten, laut Bestellung.

6. Vertragssprache ist deutsch.

7. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.

8. Sie haben die Kosten einer Rücksendung im Falle der Ausübung Ihres Widerrufsrechts (vgl. unsere Widerrufsbelehrung) zu tragen.

9. Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Daniel Knorn
Heinrich-Heine-Allee 43
15732 Eichwalde
E-Mail: info (ätt) oldschoolcans.com
Telefax: 030 / 67 54 98 40

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie mir die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie mir insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
Ende der Widerrufsbelehrung